Habe ich Neophyten im Garten? – Rundgang im Dorf Seewen Freitag, 19. Juni 2015

Neophyten sind nicht einheimische Pflanzen, die absichtlich oder unabsichtlich eingeführt wurden. Mittlerweile breiten sich diese Pflanzen stark aus und bedrohten nicht nur die menschliche Gesundheit, sie verdrängten auch einheimische Arten oder könnten mit ihren Wurzeln beispielsweise Uferböschungen zerstören. Heute lassen sich in vielen privaten Gärten Neophyten finden, ohne dass die Liegenschaftsbesitzer davon Kenntnis haben. Mit einer konsequenten Bekämpfung lässt sich die Ausbreitung zumindest eindämmen. Neophyten kommen auch im Dorf Seewen vor. Der Einwohnerverein Seewen möchte die Bevölkerung auf die Problematik sensibilisieren und organisiert am Freitag, 19. Juni 2015 einen Dorfrundgang für jedermann. Besucht werden einige von Neophyten stark betroffene Stellen und Gärten in Seewen. Der Rundgang unter Leitung des kantonalen Neophyten-Experten Sandro Betschart vom Amt für Umwelt startet beim Nietenbach Kiessammler, von wo der Spaziergang über die Nietenbachkurve ins Dorf und zurück führt. Vorgestellt werden verschiedene Neophyten-Arten sowie deren Bekämpfungsmethoden. Die Teilnehmenden sind eingeladen, selber Pflanzen mitzunehmen und vom Experten beurteilen zu laden.

Treffpunkt, 18:30 Uhr, bei der Nietenbach Feuerstelle, beim Nietenbach Kiessammler, an der Franzosenstrasse in Seewen. Dorfrundgang (ca. 90 Minuten) mit anschliessender Grill-Bratwurst sowie einem Getränk offeriert vom Einwohnerverein.

Der Anlass ist kostenlos und findet bei jeder Witterung statt.

Weitere Infos: Augustin Mettler, 079 467 40 05

neophyt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert